„Ich gehe doch nicht zum Arzt! Ich setze mich doch nicht in den Wartesaal! Da kriechen nur die alten Leute rum! Reden über ihre Krankheiten! Da werd´ich womöglich noch angesteckt!“ Das sagte mir neulich eine Frau. Ihr Alter? 88.

Alt?


Eigenwillig ist sie. Die Zeit. Sie verändert sich nach Lust und Laune. Auch inhaltlich. Aber ein Phänomen bleibt offensichtlich gleich. Beobachtet man alte Menschen, dann erkennt man: alte Menschen haben unendlich viel Zeit. Die Tage nehmen kein Ende. Der Zeiger schleppt sich mühselig von einer Minuten zur nächsten. Junge Menschen […]

Die Zeit


Man sagt gewöhnlich: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“. Lange Zeit wusste ich nicht zu benennen, was in den Heimen das eigentlich Erdrückende ist. Langsam begreife ich es. Weil ich es fühle. Es ist die Hoffnungslosigkeit. Die Hoffnung, die angeblich zuletzt sterben soll, stirbt schon vor der Pforte. In ein jedes Haus, […]

Hoffnung stirb zuletzt!



Ich glaube, weil stets erfahren- das Leben ist unser bester Mitspieler. Man muss es nur mitspielen lassen. Allerdings steckt hinter diesem kleinen Wörtchen „nur“ unsere größte Aufgabe. In jeglicher Hinsicht. Das Loslassen.  

Mitspieler


Es ist Montag Nachmittag. Ich sitze in einem Kreis. Im Heim für alte Menschen. Es ist der Nachmittag des gemeinsamen Singens. Mit den Kindern aus der Grundschule. Um mich herum toben Kinder. Alles Mädchen. Und ein Junge. Die Eltern der meisten Kinder stammen nicht aus Deutschland. Die des Jungen auch […]

Gespalten


Neulich fragte man mich, worum es denn in meinen Büchern ginge. Ich beantwortete die Frage. Ich nannte den Inhalt meiner Bücher der Reihenfolge nach. Das letzte Buch waren die Heimgeschichten-alt und im Abseits. Als ich erzählte, worum es darin geht, erhielt ich zur Antwort: „Oh süß!“ Seit dem versuche ich […]

Oh, süss!



Kinder zum Beispiel singen sehr gern Volkslieder. Alte Menschen singen diese Lieder nicht so gern. Es gibt immer Streit unter ihnen, wenn diese gesungen werden sollen. Denn sie langweilen sich. Kinder hingegen singen diese Lieder sehr gern, obwohl sie die Hälfte nicht verstehen. Sie wissen zum Beispiel nicht, was Stoppelfelder […]

Volkslieder


Es ist wie immer. Aus einem Gedanken wird Realität. So auch aus diesem. Nach fast zwei Jahren ist es soweit. Eine Grundschule nahm in ihren Lehrplan ein neuen Kurs auf. „Singen verbindet“ Die Kinder kommen jeden Montag in eine Seniorenwohnanlage. Zum gemeinsamen Singen. Mit den Bewohnern. Bis jetzt waren die […]

Was kommt als nächstes?




Schaue ich in die verbissenen Gesichter vieler, so wird mir klar: wir wissen wirklich nicht, was wir schon besitzen, denn man lehrt uns unseren Blick stets auf all das zu richten, was wir nicht haben. Und man behauptet, dass genau das, was wir nicht sind oder haben, der Schlüssel zu […]

Volkskrankheit Wohlstand


Neue Wege Man kann neue Wege gehen oder man kann neue Wege bauen. Ich habe mich stets für das Bauen entschlossen. Denn das sind meine Wege und nicht nur Neue. Nur Neue sind oft die der Anderen.

Neue Wege


…gibt es nicht nur zwischen den Ländern, oder Menschen, sondern auch zwischen sich. Man kann sich von sich abgrenzen. Wie das geht? Mit Gewohnheiten. Unsere Gewohnheiten grenzen uns aus. Und zwar in erster Linie von uns selbst. Die weiteren Ausgrenzungen im Außen sind dann nur noch eine natürlich Folge der […]

Grenzen



…ist man gesund, lebt man gut. Man kommt mit allem zurecht. Sieht alles, hört alles, riecht alles, fühlt alles. Alles ist möglich. Doch wehe, das Blatt wendet sich. Wehe dem, der nicht hören kann. Wehe dem, der nicht sehen kann. Wehe dem, der nichts riechen kann. Der nichts sagen kann. […]

Sinne


Es gibt Zeiten im Leben, in denen man, aus welchem Grund auch immer, seine Aufmerksamkeit auf Dinge richtet, die bis zu diesem Zeitpunkt als normal oder zumindest als selbstverständlich galten. Typisches Beispiel für das Entstehen solch einer Zeit ist, wenn sich unsere Gesundheit emanzipiert und die Narrenmütze aufsetzt. Bei mir […]

Blablabla


Es ist ein Phänomen. Es ist ein Phänomen, dass wir Menschen unser Leben immer und immer wieder auf die lange Bank schieben. Mit den Worten: „Jetzt habe ich keine Zeit dazu oder dafür.“ Dabei ist es nicht die Zeit, die fehlt, sondern der Mut. Und Vertrauen. In sein Selbst. Der […]

Lange Bank