Guten Morgen, ich werde für unbestimmte Zeit das Schreiben, hier auf meiner Seite einstellen. Die Zeit ist zu eng. Ich wünsche allen eine schöne Zeit. Susanna M. Farkas

Pause


Loslassen ist nicht nur ein bewusster, sondern auch und in erster Linie ein Bewusstswerdungs-Prozess. Tipp-Bücher, die das Loslassen ohne Prozess propagieren, sind Werke, die mehr Unheil als Heil gebären. Leider sind aber genau diese rosa Bücher beliebt.      

Loslassen


Ich weiß nicht, wie es anderen Menschen, die schreiben, ergeht. Aber ich schreibe eigentlich immer mit dem Wissen, dass meine Texte keiner liest. Doch gestern bekam ich einen Schreck. Am Sonntag hatte ich keine Kraft mehr einen Text auf meine, diese Webseite zu verfassen und siehe da, eine Leserin hat […]

Schreck



Lausche ich den Lebensgeschichten der anderen und betrachte ich meine eigene, so muss ich feststellen: das Leben ist sich seiner stets voraus. Es ist eine Wanderung. Zurück. Jede Etappe, jede Station ist eine Vorbereitung auf die nächste. Man lernt Fähigkeiten dazu. Manche wiederum werden gestärkt oder geschwächt. Mit gutem Grund. […]

Das Leben ist sich stets voraus


Guten Morgen, es ist Sonntag. Der Tag des lachenden Kuchens. An keinem anderen Tag gibt es so viele lachende und sprechende Kuchen, wie an einem Sonntag Nachmittag. Als Verkäuferin in einer Bäckerei lernt man viel. Nicht nur über sich und die anderen, sondern man lernt auch gewisse Phänomene des Lebens […]

Sonntag-Tag des lachenden Kuchens


Neulich saß ich in einem kleinen Café gleich neben einer kleinen Kirche. Es war 12Uhr und die Glocken fingen an zu läuten. Andächtig lauschte ich diesem besonderen Klang und es war etwas Besonderes den letzten Schlag zu erleben. Lange klang er noch in meinem Ohr und unweigerlich musste ich an […]

Ausklingen lassen



Geschichte einer älteren Dame. „Eigentlich wollte ich nicht so langen zu Hause im Haus bleiben. Es war doch viel zu groß für mich. Ich dachte immer, wenn ich merke, dass ich nicht mehr kann, werde ich mir einen Platz in einem Heim suchen. Das hatte ich wirklich fest vor. Doch […]

Der richtige Zeitpunkt


Lausche ich den Menschen, so höre ich das Sehnen nach dem eigenen Weg. Beobachte ich ihr Suchen, so sehe ich, sie suchen Hilfe im geschriebenen Wort. Doch die Hilfe kommt nicht aus den Worten. Sondern aus dem Leben. Alles, was geschieht, spricht mit uns. Alles, was geschieht, ist ein Versuch […]

Weg


Lausche ich den Worten der Menschen, so höre ich oft ein Sehnen nach Veränderung. Nach einer Veränderung ohne Veränderung. Wie soll das gehen? Ein Richtungswechsel ohne den Zug verlassen zu haben, reicht nicht. Der Weg kann nicht umgangen werden. Wenn man eine Veränderung mit Veränderung haben will. Viele scheitern schon […]

Veränderung



Lausche ich dem Sorgengerede der Menschen in den vergangenen heißen, leidvollen Tagen, so stelle ich fest: sie fürchten nicht um die Natur sondern um ihr Portemonnaie. Schade.

Hitze


Neulich lass ich von einem Haus, dass für sozial schwache Menschen immer seine Tore offen hat. Auf den ersten Blick wusste ich sofort, was damit gemeint war. Also-mit den sozial schwachen Menschen. Das Bild irgendwelcher armen, stinkigen, trinkenden, dreckigen, traurigen Menschen formatierte sich in meinem Kopf. Und zwar sofort. Ohne […]

Sozial schwach


Der Palliativmediziner Gian Domenico Borasio hat in seinem Buch „Üder das Sterben“ drei goldene Regeln aufgestellt. Sie scheinen ganz simpel. Aber sind sie es wirklich? „Erstens: Reden. Zweites: Reden. Drittens: Reden.“ Meine bisherigen Erfahrungen zeigen: das Reden über gewisse Themen, so auch über den und unseren Tod, fällt uns mehr […]

Reden, reden, reden



Gestern traf ich eine junge Frau. Sie bezeichnet sich als Mobbingopfer. Sie leidet an ihrer Arbeitsstelle. Die anderen quälen sie. Nicht nur subtil. Sie zittert, sobald sie ins Büro muss, leidet unter dem Druck, den die anderen gegen sie aufbauen. Ich sprach mit ihr. Die Schuld liegt, so sagt sie, […]

Mobbingopfer


Da war sie wieder diese unendliche Einsamkeit eines alten Menschen. Das bunte Treiben als Verkäuferin ließ mich diese andere Welt vergessen. Das war beabsichtigt. Von mir. Ich wollte das so. Und ich will es auch noch so. Aber manchmal kann ich dieser öden Landschaft nicht entkommen. Vor zwei Tagen traf […]

Da ist sie wieder


  Man fragte mich: „Wie hast du das Thema für dich gefunden? Warum hast du darüber geschrieben?“ Mit dem „das Thema“ meinte man mein Buch „Heimgeschichten-alt und im Abseits“. Ich antwortete darauf: „Das Thema hat mich gefunden und das Buch wollte geschrieben werden.“ Ich danke allen, die gestern bei der […]

Hoffnung