Meine Bibliothek


Gedanken zu dem Buch „ Wie wird es sein? Beobachtungen und Gedanken einer Sterbebegleiterin“ Barbara Palsherm-Schäfer Lange dachte ich, das Sterben und der Tod würde uns alle beschäftigen da es uns ja alle betrifft. Früher oder später, aber irgendwann sicher. Mittlerweile weiß ich, dass das Sterben und der Tod tatsächlich […]

„Wie wird es sein“, ein Buch von B. Palsherm-Schäfer





Als ich den Titel des Buches, dieser Anthologie las, überlegte ich mir sogleich: Was würde ich an solch einem Tag machen? An einen Tag der eigentlich zu viel ist? Der Überfluss ist. Der Ausnahmsweise ist? Was würde ich machen? Würde ich ihn nutzen? Würde ich etwas Verrücktes tun wollen? Begleitet […]

Rezension zum Buch „Ein geschenkter Tag“


Eine ergreifende Lebensgeschichte eines fast normalen Lebens Zärtlichkeit. Zusammenfinden. Spüren. Fühlen. Den anderen einatmen. Sich selbst sehen. All das ist ein großes Geschenk, wenn es geschehen darf. Die Liebe, oder anderes ausgedrückt: das Leben. Doch wie oft finden wir sie nicht. Suchen überall. Gegen Beziehungen ein. Starten Lebensgeschichten ohne Halt […]

Rezension zu „Venus Bericht einer Wandlung“ von Peter Klohs




Ein Buch – ein Spiegel Warum wollen wir Menschen uns immer anpassen? Warum wollen wir zur Masse gehören? Nur nicht auffallen? Warum verheimlichen wir unser wahres Gesicht und setzen ein für alle gut verträgliches Gesicht auf? Warum verraten wir uns und zwingen dadurch auch andere zum Selbst-Verrat? Fabian. in memoriam. […]

fabian. in memoriam: Ein Buch – ein Spiegel






Liest man „Rentner“, denkt man automatisch an alte Menschen. Liest man „Disco“, denkt man automatisch an junge Menschen. Liest man „Rentner-Disco“, weiß man gar nicht so recht, was man denken soll. Genau in diesem scheinbaren Widerspruch liegt der Reiz dieses Buches. Der Reiz, der dem Phänomen „nicht mehr mit seinem […]

„Rentner-Disco“, ein Buch von Rotaut Mielke




„Im Kaufhaus des Todes veranstalten die Kunden auf den Korridoren einen Rollstuhlwettkampf. Manche Leichen haben sich herausgeputzt. Alles lieber, nur das nicht, diesen Konsumtod.“ (Tagebücher 1984-1989; Sándor Márai) Diese Tagebücher von 1984 bis zu seinem Freitod 1989 sind ein unglaublich bewegendes Zeugnis eines letzten Lebensabschnittes. Eines letzten Lebensabschnittes, in dem […]

Rezension über Sándor Márai, Tagebücher 1984-1989


Empfehlenswert? Bevor ich mich an das Schreiben einer Rezension über dieses Buch machte, lass ich erst einmal, was die anderen dazu sagten. Mitunter lass ich, dass dieses Buch sehr empfehlenswert sei. Ich kannte schon das Buch und so wunderte ich mich, was wohl an einem Roman, in dem das Hauptmotiv […]

Peadolaeks, ein Buch von dr. Johannes Sieben


Berührende Geschichte verpackt in einem wunderschönem Buch! „Acht Pfoten und ihr Weg ins Glück“ ist eine, so nennen es die Schöpfer des Buches, dackelige Weihnachtsgeschichte. Da ich mich selbst als eine Dackelliebhaberin oder korrekter: Fanatikerin oder noch besser: Narr bezeichnen würde, war ich natürlich hoch erfreut, als ich dieses Buch […]

Acht Pfoten und ihr Weg ins Glück