Die Zeit


Eigenwillig ist sie.

Die Zeit.

Sie verändert sich nach Lust und Laune.

Auch inhaltlich.

Aber ein Phänomen bleibt offensichtlich gleich.

Beobachtet man alte Menschen, dann erkennt man: alte Menschen haben unendlich viel Zeit. Die Tage nehmen kein Ende. Der Zeiger schleppt sich mühselig von einer Minuten zur nächsten.

Junge Menschen hingegen haben überhaupt gar keine Zeit. Die Tage vergehen viel zu schnell. Der Zeiger dreht in einem kaum fassbaren Tempo.

Kurz:

Alte Menschen haben Zeit, obwohl sie keine Zeit mehr haben.

Junge Menschen haben keine Zeit, obwohl sie noch Zeit haben.Vielleicht.

Ist das tatsächlich eine Laune der Zeit?

Oder ist das einfach nur die Laune unserer Zeit?

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.