Guten Morgen!


„Wenn man früh aufwacht und man kann noch alles gut bewegen…das ist doch Reichtum!“

Die alte Frau mit ihrer viel zu großen Brille sitzt, wie jeden Tag um diese Zeit, an einem Tisch.

In der kleinen Bäckerei gleich nebenan.

Ich stehe hinterm Tresen. Denn ich bin die Verkäuferin. Die Fragen stellt. Wie immer und überall.

„Aber das es ein Reichtum ist, das wissen sie auch erst, seitdem sie älter geworden sind, oder? Oder wussten sie schon als junger Mensch, welch Reichtum es ist, wenn man noch alles bewegen kann?“

„Nein, natürlich nicht! Da habe ich doch darauf nicht geachtet. Aber jetzt schon. Jetzt freue ich mich über jeden einzelnen Tag. Man soll die Tage so nehmen und genießen, wie sie kommen. Ich habe keine Pläne mehr.“

Wie oft hörte ich schon diesen Gedanken.

Den Tag so nehmen wie er ist.

Keine Pläne schmieden.

Wie oft.

Andere rennen irgendwelchen Meistern hinterher. Laufen von Seminar zu Seminar, opfern wirklich viel Geld, um nur diesen einen Gedanken hören zu können. Denn jeder sagt letztendlich immer und immer wieder nur das: „Lebe jetzt!“

Dabei könnten sie aus den Gesprächen mit alten Menschen das auch hören. Nur mit dem Unterschied, dass die alten Menschen genau wissen, was sie sagen. Ihr Wissen ist gelebt und nicht nur gedacht. Das ist, so glaube ich, ein enormer Unterschied.

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.