Manchmal, aber nicht immer, wundere ich mich über Menschen die sich über die Menschen wundern. Manchmal, aber nicht immer, wundere ich mich über Menschen die sich wundern, warum wir Menschen so sind wie wir sind. Dabei waren und sind wir schon immer die misslungene Pointe der Schöpfung. Daran wird sich […]

Die misslungene Pointe der Schöpfung


Eine ironische Tragödie „Denn es ist die wunderbare Eigenschaft eines solchen Hauses, das du im Traume erbaust, dass es nicht dich selber, sondern ein verwandeltes Ich beherbergt.“ Dieser Satz aus Antoine de Saint Exupery´s Buch „Die Stadt in der Wüste“ fiel mir beim Lesen des Romans „Reise im Mondlicht“ immer […]

Rezension Reise im Mondlicht; Szerb Antal


Ich habe einen Fehler gemacht. Ich habe mir gestern Abend, bevor ich zu Bette ging, die Nachrichten angeschaut. Das hätte ich nicht machen dürfen. Auf gar keinen Fall. Nein. Doch ich tat es und sah. Ich sah einen deutschen Politiker, der mitten in der Corona- Krise in Griechenland verweilt um […]

Irrenanstalt



Wir leben in einer Diktatur. In der Diktatur der Geschäftigkeit. Sich über diese Gedanken zu machen, wäre fortschrittlicher als über irgendwelche Angeblichen. Es ist verwirrend, dass Menschen die freie Meinung und Demokratie verteidigen. Wo soll diese existieren? Diese Meinungsfreiheit? Und Demokratie? In einer Diktatur? Der Geschäftigkeit?  

Diktatur der Geschäftigkeit


Lieber Leser, stellen Sie sich vor, Sie wären alt und in einem Heim. Stellen Sie sich vor a.) es könnte zu jeder Zeit ein Besucher zu Ihnen kommen, da die Türen offen, doch es käme keiner und b.) es könnte sowieso kein Besucher zu Ihnen kommen, da alle Türen verschlossen. […]

Soziale Isolation


Pascal Mercier, ein gnadenloser Fragender „ Die Fähigkeit, Erzählungen zu verstehen, statt sie nur zu konsumieren, ist die Fähigkeit, sich durch eine Erzählung verwandeln zu lassen: nach der Lektüre nicht mehr ganz der gleiche zu sein wie vorher, weil ich an anderen und mir selbst etwas Neues verstanden habe. Wenn […]

Rezension zu Pascal Mercier „Der Klavierstimmer“



Die Menschen in den Altenheimen sind nicht erst seit der Corona-Krise vereinsamt, sondern lange vorher! Es wird Zeit, dass das Licht auf diese Zuchthäuser fällt! Luftpost Ich sitze und warte. Ich sitze in einer Seniorenanlage, die eher nach einer Anstalt riecht, und warte auf einen Bekannten, den ich in ein […]

Die Einsamkeit von gestern


Ich verstand schon vor der Corona-Krise vieles nicht. Keine Frage. Doch nun, da wir mitten in einer Verwandlung stecken, verstehe ich fast gar nichts. Das die Menschen ganz offensichtlich den Unterschied zwischen Brot und Klopapier nicht mehr ganz klar kennen, ist nur eine Sache. Von vielen. Das viele angeblich kluge […]

Das ich nicht lache!


Vor über vier Wochen bestellte ich mir plötzlich viele Bücher. Über mein denkwürdiges Verhalten verwundert fragte ich mich, wann ich die wohl alle lesen werde. Ich dachte: „Naja, irgendwann wirst´e Zeit haben.“ Da wusste ich noch nicht, wie wandlungfähig ein Irgendwann sein kann und zu einem Jetzt mutieren kann.

Jetzt



„Frau Svenja Flaßpöhler: Die Chefredakteurin des „Philosophie Magazins“ sieht in der Coronakrise eine spiegelbildliche Situation im Vergleich zur Klimaschutzdiskussion: Wenn es um das Klima geht, fordern die jungen Menschen die Mithilfe der Älteren. Jetzt sei es andersherum, da das Virus vor allem älteren Menschen gefährlich werden kann: „Ich denke, dass […]

Plötzlich sind ältere Menschen wieder modern und nützlich


Zähfließend und glühend „Philipp Perlmann war es gewohnt, dass die Dinge keine Gegenwart für ihn hatten. An diesem Morgen jedoch war es schlimmer als sonst….Dort drinnen, an den Tischen aus glänzenden Mahagoni, würde es geschehen. Sie würden ihn, der vorne saß erwartungsvoll ansehen, und dann, nach einer gedehnten, unerträglichen Stille […]

Rezension „Perlmanns Schweigen“ von Pascal Mercier




In seinem Roman „Das Gewicht der Worte“ schreibt der Autor Pascal Mercier: „ Sprachen sind Ausdruck von Lebensmelodien, man ist, wenn man die Sprache wechselt, anders im Leben und in der Welt. Die Gestimmtheit, könnte man sagen, ist von Sprache zu Sprache eine andere. Weshalb denn menschliche Beziehungen ja nach […]

Sprache. Allmacht?


Ich warte schon auf den Augenblick, in dem die Männer anfangen sich von den Frauen zu emanzipieren. Anfangen Röcke zu tragen und sich zu schminken. Und sich wie Frauen zu verhalten. Denn betrachte ich die Frauen, dann haben sie ihre Emanzipation von den Männern fast vollendet. Sie werden den Männern […]

Emanzipation


Ach Mensch, wie wohl würdest Du Dich auf Reisen fühlen, wenn Du Dich nicht mitnehmen würdest? Doch Du packst Deine Koffer, willst raus aus dem Alltag. Aus den Zwängen und Nöten des täglichen Lebens. Erhoffst in der Ferne die Freiheit von diesen. Aber Du bist auf Deinen Reisen stets mit […]

Reisen