Ich verstehe so manches, vielleicht aber auch vieles, von unserem tagaus tagein Geplappere nicht. Zum Beispiel verstehe ich nicht, dass man heute überall über Klimaschutz redet. Denn wahrscheinlich oder gar ganz offensichtlich haben wie unser Umfeld, die Erde etwas massakriert. Gleichzeitig aber schwafelt man überall über Integration. Nun frage ich […]

Fragen


Nach jeder Fahrt auf der Autobahn werde ich auf die Tiere neidisch. Und ich komme stets zu der Schlussfolgerung: Tiere sind einfach intelligenter als wir und wir können von ihnen lernen. Denn Tiere freuen sich ganz offensichtlich auf ihren Tod. Ich wüsste sonst wirklich keinen anderen Grund, warum auf den […]

Tierische Freude


Neulich fragte man mich, worum es denn in meinen Büchern ginge. Ich beantwortete die Frage. Ich nannte den Inhalt meiner Bücher der Reihenfolge nach. Das letzte Buch waren die Heimgeschichten-alt und im Abseits. Als ich erzählte, worum es darin geht, erhielt ich zur Antwort: „Oh süß!“ Seit dem versuche ich […]

Oh, süss!




Schaue ich in die verbissenen Gesichter vieler, so wird mir klar: wir wissen wirklich nicht, was wir schon besitzen, denn man lehrt uns unseren Blick stets auf all das zu richten, was wir nicht haben. Und man behauptet, dass genau das, was wir nicht sind oder haben, der Schlüssel zu […]

Volkskrankheit Wohlstand


Neue Wege Man kann neue Wege gehen oder man kann neue Wege bauen. Ich habe mich stets für das Bauen entschlossen. Denn das sind meine Wege und nicht nur Neue. Nur Neue sind oft die der Anderen.

Neue Wege



Oft weiß ich nicht so genau, warum ich gewisse Dinge nicht tue. So weiß ich auch keine eindeutige Antwort auf die Frage, warum ich denn in den letzten Monaten die Finger von meinem Buch „Heimgeschichten“ ließ. Ich weiß es nicht. Fakt ist aber, dass ich es tat. Ich drehte ihm […]

Hoffnung


Gestern lass ich in einem Bericht folgende Wörter: „“Der christliche Gesundheitskonzern Agaplesion hat unlängst das Jahr der Spiritualität für seine Einrichtungen ausgerufen, sammelt derzeit Anregungen, wie Spiritualität stärker im Arzt- und Pflegealltag gelebt werden kann. „Aus der Spiritualität schöpfen Patienten, Bewohner als auch Mitarbeitende Kraft, Glaube und Zuversicht“, ist Vorstandsvorsitzender […]

Christlicher Gesundheitskonzern


Kolleginnen und Kollegen habe ich so einige. Autoren, Sänger, Therapeuten und eben auch Bäckereifachverkäuferinkolleginnen. Neulich war ich mit eben diesen zu einem gemeinsamen Essen. Da ich ohne Brille der Speisekarte nichts, außer ein paar verschwommene Striche, entnehmen kann, ich aber etwas essen wollte, sah ich mich gezwungen mir dieses Hilfsgestell […]

Nicht nur Kleider machen Leute, sondern auch Brillen



Loslassen ist nicht nur ein bewusster, sondern auch und in erster Linie ein Bewusstswerdungs-Prozess. Tipp-Bücher, die das Loslassen ohne Prozess propagieren, sind Werke, die mehr Unheil als Heil gebären. Leider sind aber genau diese rosa Bücher beliebt.      

Loslassen


Lausche ich den Worten der Menschen, so höre ich oft ein Sehnen nach Veränderung. Nach einer Veränderung ohne Veränderung. Wie soll das gehen? Ein Richtungswechsel ohne den Zug verlassen zu haben, reicht nicht. Der Weg kann nicht umgangen werden. Wenn man eine Veränderung mit Veränderung haben will. Viele scheitern schon […]

Veränderung


Neulich lass ich von einem Haus, dass für sozial schwache Menschen immer seine Tore offen hat. Auf den ersten Blick wusste ich sofort, was damit gemeint war. Also-mit den sozial schwachen Menschen. Das Bild irgendwelcher armen, stinkigen, trinkenden, dreckigen, traurigen Menschen formatierte sich in meinem Kopf. Und zwar sofort. Ohne […]

Sozial schwach



Der Palliativmediziner Gian Domenico Borasio hat in seinem Buch „Üder das Sterben“ drei goldene Regeln aufgestellt. Sie scheinen ganz simpel. Aber sind sie es wirklich? „Erstens: Reden. Zweites: Reden. Drittens: Reden.“ Meine bisherigen Erfahrungen zeigen: das Reden über gewisse Themen, so auch über den und unseren Tod, fällt uns mehr […]

Reden, reden, reden


Da war sie wieder diese unendliche Einsamkeit eines alten Menschen. Das bunte Treiben als Verkäuferin ließ mich diese andere Welt vergessen. Das war beabsichtigt. Von mir. Ich wollte das so. Und ich will es auch noch so. Aber manchmal kann ich dieser öden Landschaft nicht entkommen. Vor zwei Tagen traf […]

Da ist sie wieder


  Man fragte mich: „Wie hast du das Thema für dich gefunden? Warum hast du darüber geschrieben?“ Mit dem „das Thema“ meinte man mein Buch „Heimgeschichten-alt und im Abseits“. Ich antwortete darauf: „Das Thema hat mich gefunden und das Buch wollte geschrieben werden.“ Ich danke allen, die gestern bei der […]

Hoffnung