Reden, reden, reden


Der Palliativmediziner Gian Domenico Borasio hat in seinem Buch „Üder das Sterben“ drei goldene Regeln aufgestellt. Sie scheinen ganz simpel. Aber sind sie es wirklich?

„Erstens: Reden.

Zweites: Reden.

Drittens: Reden.“

Meine bisherigen Erfahrungen zeigen: das Reden über gewisse Themen, so auch über den und unseren Tod, fällt uns mehr als nur sehr schwer. Dabei wissen wir es doch alle. Das Leben ist nicht endlos. All dies wäre ja kein Problem, wenn wir mit unserer Angst vor eben diesem finalen Thema nicht andere täglich quälen und foltern würden. Doch wir wollen nicht. Den Tod gibt es nicht. Der Tod darf nicht sein. Nein!

Wann werden wir nur endlich wieder erwachsen?

 

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.