Sinne


…ist man gesund, lebt man gut. Man kommt mit allem zurecht. Sieht alles, hört alles, riecht alles, fühlt alles. Alles ist möglich. Doch wehe, das Blatt wendet sich.

Wehe dem, der nicht hören kann. Wehe dem, der nicht sehen kann. Wehe dem, der nichts riechen kann. Der nichts sagen kann.

Dann ist das Leben hier, mit und unter uns Gesunden fast unmöglich.

Denn alles baut auf unsere gesunden Sinne.

Das wusste ich nicht, bis ich einen tauben Menschen kennenlernte. Ich wusste nicht, wie sehr wir doch von unseren Ohren abhängig sind.

Wie selbstverständlich ist das Hören? Das Sehen? Das Riechen?…

Wie schwierig wird es plötzlich, wenn wir den anderen nicht anrufen können. Wenn wir ihm nichts mitteilen können.

Weil er es nicht hören kann.

Billige Blogschreiberlinge würden jetzt schreiben: „Hey Leute, freut Euch, das bei Euch noch alles gut funktioniert und Ihr Musik hören, Farben sehen und miteinander reden könnt!“

Diesmal unterschreibe ich genau diesen Stil, denn: „Hey Leute, freut Euch, das bei Euch noch alles gut funktioniert und Ihr Musik hören, Farben sehen und miteinander reden könnt. Denn, es ist ein Geschenk! Und es ist NICHT selbstverständlich! Passt auf auf Euch! Klagt weniger über Dinge, die eigentlich Nichtigkeiten sind!“

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.