Wie weit reicht unsere humanitäre Verantwortung


Ich sitze in einer gepflegten Bibliothek. Eines Hauses. Für gebildete Senioren.

Es ist der philosophische Kreis der Einrichtung.

Andere Bewohner nennen ihn „die Klugscheißergruppe“.

Auch alte und gebildete Menschen haben böse Zungen.

Das Thema heute: „ Wie weit reicht humanitäre Verantwortung.“

Der Leiter der Gruppe startet seinen Vortrag. Die anderen hören zu, aber reagieren auch.

Sie reden rein. Das Thema bewegt sie. Sie reden vom zweiten Weltkrieg. Von den Nazis. Von ihrer Verantwortung. Die es gab. Gibt. Aber sie reden auch vom Krieg in Jemen. Von den Flüchtlingen. Verantwortung? Vom Klonen von Menschen. Geht uns das was an?

Irgendwie meint jeder etwas. Aber was? Was bedeutet denn humanitäre Verantwortung. Der Leiter der Diskussion kehrt immer wieder zu dieser Frage zurück. Doch es kommt keine klare Antwort. Nur Worte, die fast schon weihnachtlich klingen. Nächstenliebe. Für den anderen da sein. Helfen. Mutter Teresa.

Eine Antwort finden wir aber nicht.

Noch nicht einmal annähernd.

Die Stunde neigt sich ihrem Ende.

Ich bin irgendwie unzufrieden. Kenne mich nicht aus im Nebel der humanitären Verantwortung.

Habe ich sie nun, oder nicht?

Und wenn ja, dann wofür? Eigentlich?

Ein Herr meldet sich noch zu Wort. Er spricht klare Worte. Er hat eine Meinung.

Die humanitäre Verantwortung ist immer von einem Ziel abhängig.

Sie braucht ein Maßstab, woran sie sich messen kann.

Kurz: humanitäre Verantwortung ist immer eine Frage der jeweiligen Ausrichtung.

Die Christen, die die Heiden einst bekehren wollten, handelten auch aus humanitärer Verantwortung. Auch wenn sie dafür Menschen quälen mussten. Ihr Ziel war was Gutes. Nämlich die Menschen zum Christentum zu führen.

Ich denke über seine Worte nach.

Liegt die humanitäre Verantwortung dem Menschen eigentlich im Blut?

Oder müssen wir dazu erzogen werden.

Müssen wir zum menschlich sein erzogen werden?

Aber was heißt menschlich?

Heute?

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.